Friedensjäger – Die Miniserie zur Jahreslosung 2019

Jahreslosung:
Suche Frieden und jage ihm nach. (Psalm 34,15)

 


 

Friedensjäger #2

Predigt

13.01.2019 - Reimund Stahl – Friedensjäger - Serie 2

Audio herunterladen
Vertiefungsfragen als PDF

 
Vertiefungsfragen
Wie kann ich Frieden in der Beziehung zu mir selber schaffen?

Denke über folgende Aussage einen Moment nach:
Den Frieden suchen und jagen braucht die Zufriedenheit mit sich selbst.

Wie zufrieden bist du mit dir selber?
Vor allem wie findest du diese Zufriedenheit mit dir selbst?

Denke über folgendes Zitat nach von Anselm Grün, einem Benediktinerpater, nach

„Wenn ich mich wirklich im Grund meines Daseins geliebt weiß,
dann bin ich frei von dem Zwang die Erwartungen der anderen erfüllen zu müssen.“

Wie geht es dir mit diesem Zitat? Regt sich Widerstand? Stimmst du ihm zu?

Drei Gedanken die helfen sollen mit dir selbst Frieden zu schaffen.

1) Ich bin Gottes wertvolles Geschöpf
Lies Psalm 139, die Verse 13-16 mehrmals durch.
Laut, leise, im Gedanken, von jemand anderem, …
Wenn du eine Lutherbibel zur Hand hast, dann verwende diese Bibelübersetzung

Du bist wertvoll. Du bist von Gott geliebt. Du bist von Gott gewollt.

2) Ich stehe zu meinen Fehlern
Wer auf der Suche nach dem Frieden mit sich selbst ist,
sollte zu seinen Fehlern stehen.

Lies Samuel 11+12

Wie geht David mit seinen schwerwiegenden Fehlern um?

Lies Psalm 51,1-6

Er steht zu seinem Fehler, was ihm den inneren Frieden durch die Vergebung der Schuld wiederfinden lässt.

Wer das Gegenteil macht, wer nicht zu seinen Fehlern steht,
der gewinnt keinen inneren Frieden, der wird innerlich mit sich zerstritten sein.

Lies Psalm 32,1-4

3) Ich gebe mich ganz in Gottes Hand
Wer den Frieden mit Gott und sich geschlossen hat, der weiß sich in guten wie in schlechten Zeiten in Gottes Hand.

Das Fehlverhalten Davids hatte Konsequenzen.

Lies 2. Samuel 12,14-21

Und wie reagiert David nun?

Lies 2. Samuel 12,22-23

Wo stehst du in der Jahreslosung?
Hast du schon Frieden mit Gott geschlossen?
Weißt du, dass du Gottes wertvolles Geschöpf bist.
Weißt du, dass es sich lohnt zu seinen Fehlern zu stehen?
Und weißt du dein Leben in Gottes Hand?
 


 

Friedensjäger #1

Predigt

06.01.2019 - Tobias Becker – Friedensjäger - Serie 1

Audio herunterladen
Vertiefungsfragen als PDF

 
Vertiefungsfragen

Lest Psalm 34

David ist auf der Flucht vor Saul und hat selber Unfrieden erlebt. In Psalm 34 fasst er seine Erfahrungen fast wie in einer Art Vermächtnis zusammen. Wenn man also ein gesegnetes Leben haben möchte, rät er in Vers 15, soll man Frieden suchen und ihm nachjagen.

In welchen Situationen bist du Zeuge von Unfrieden (geworden)?
(Wie) betrifft dich der Unfrieden in der Welt?

Frieden heißt auf Hebräisch: Shalom. Shalom ist im Alten Testament aber sehr umfassend. Shalom bedeutet materiell gesegnet zu sein. Aber auch in guten und geordneten Beziehungen im persönlichen Bereich oder in der Gesellschaft zu leben, ist Teil des Shaloms. Aber das alles ist kein Shalom ohne denjenigen, der das alles schenkt, nämlich Gott. Damit ist der Shalom Gottes mehr als das Schweigen von Waffen und ist so in seinen vielen Facetten nie ohne den Schöpfer zu denken. So wird Gott sogar als personifizierter Frieden beschrieben (Ri. 6,24). Im neuen Testament wird Jesus als der Frieden für uns bezeichnet (Eph.2,14).

Welche Erfahrungen hast du wie schon mit dem Frieden Gottes/Shalom gemacht?
In welcher Situation ist er für dich wichtig geworden?

Frieden brauchen wir immer wieder neu. In welchen Bereichen/Situationen wünschst du dir mehr Shalom?

Warum muss man dem Frieden nachjagen?
Wo ist solches Jagen (bei dir oder in deinem Umfeld) nötig?
Wofür könnt ihr konkret beten?

Zweifelsfrei? – Predigtserie

Zweifelsfrei? – Vorherbestimmung vs. freier Wille (Teil 4)

Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will.“ (Arthur
Schopenhauer)

Diskutiert dieses Zitat des Philosophen Arthur Schopenhauer. Was könnte er damit meinen?

Wie frei sind wir wirklich? Was sind eure Ansichten/Empfindungen?

Lest die Story von Hiskia (2. Könige 20, 1-5)

Welche Aussagen enthält diese Geschichte über Vorherbestimmung
und unseren freien Willen?

Hast du schon erlebt, dass Gebet eine Situation radikal verändert hat?

Welche weiteren Geschichten/Bibelstellen gehen in diese Richtung
oder widersprechen dem freien Willen?

Inwieweit kann diese Geschichte unsere Gebetspraxis beeinflussen?

Was für Konsequenzen zum Staunen und Handeln ergeben sich aus unserer Freiheit
oder Unfreiheit fürs praktische Leben für dich/Hauskreis/Gemeinde…?

Bitte Umdenken: Für uns wirkt Gottes Vorherbestimmung oft einengend.
Für die Menschen der Bibel war sie meist ein Trost. (z.B. Jeremia 29,11) In welchen Situationen
auch für dich?

13.05.2018 - Tobias Becker – Zweifelsfrei? - Serie 4/4

Audio herunterladen
Zusammenfassung als PDF

 

_________________________________________________________

Zweifelsfrei? – Zweifel angesichts des Leides…(Teil 3)

 

Zu diesem spannenden Thema gibt’s heute ne Menge fragen im PDF. Sucht euch die raus, über die ihr gerne reden
möchtet.

06.05.2018 - Tobias Becker – Zweifelsfrei? - Serie 3/4

Audio herunterladen
Zusammenfassung als PDF

 

_________________________________________________________

Zweifelsfrei? – Über die Existenz Gottes.(Teil 2)

In dieser Woche geht es um die Existenz Gottes. Was spricht argumentativ für seine Existenz und wie kann man Einwänden entgegnen? Im folgenden Bibeltext bekommen wir einen Einblick in die Zeit von Paulus. Er war nicht so sehr mit atheistischen Argumenten konfrontiert, doch auch er musste sich mit dem religiösen Gedankengebäude der damaligen Zeit auseinandersetzen.

Text: Apostelgeschichte 17, 15-34

In diesem Text erhalten wir einen Einblick in die Missionsarbeit von Paulus. Es ist spannend, wie Paulus argumentiert.

Was erfahren wir darüber, wie sich die Menschen in Athen die Existenz Gottes vorstellten? Welche Aussagen trifft Paulus über Gott?

Auf welche Weise versucht Paulus eine gemeinsame Diskussionsgrundlage mit seinen Hörern zu schaffen?

Welchen Sichtweisen über die Existenz Gottes seid ihr schon begegnet? Welche Meinungen über die Existenz Gottes herrschen in eurem Freundeskreis vor?

In welchen Situationen hattest du schon Zweifel an der Existenz Gottes? Und wie bist du mit diesen Zweifeln und Anfragen umgegangen?

Wo hat es dir schon mal geholfen/weitergebracht, den eigenen Zweifel anzuzweifeln?

Was überzeugt dich, so dass du an Jesus glaubst? (Gefühle, Argumente…)

Wie gehst du mit offenen Fragen um?

29.04.2018 - Tobias Becker – Zweifelsfrei? - Serie 2/4

Audio herunterladen

_________________________________________________________

Zweifelsfrei? – Predigtserie in Kleingruppenkombi (Teil 1)

Bibeltext: 1. Mose 15, 1-6
In diesem Bibeltext erleben wir Abraham (Abram), den Vater des Glaubens in einer
Glaubenskrise. Er zweifelt an Gottes Versprechen. Eine Lektion über Zweifel, Gewissheit
und eine Begegnung mit Gott. Hier ein paar Fragen, die euch ins Gespräch führen sollen.
Viel Spaß zusammen.

1. Warum und wie zweifelt Abraham, der Vater des Glaubens?
2. Was sind die größten Zweifel der Menschen, mit denen du in deinem Alltag zu tun
hast?
3. Wo und wie zweifelst du manchmal? Und warum?
4. Wie gehst du üblicherweise mit deinen Zweifeln um? Was hilft dir weiter?
Zusatzfrage: Lest Hebräer 11, 1. Was kann man hier über Zweifel und Gewissheit lernen?
Aufgabe: Eine wichtige Möglichkeit, mit Zweifeln umzugehen ist, sie vor Gott zu bringen.
Betet für eure Anliegen/offenen Fragen/Zweifel und für Menschen, die grade in einer
(Glaubens-) Krise sind.

 

22.04.2018 - Tobias Becker – Zweifelsfrei? - Serie 1/4

Audio herunterladen Zusammenfassung als PDF